Datum: 24. August 2018
Ort: Leipzig
Thema: Gerechtigkeit und Steigende Mieten

Donnerstag bis Samstag veranstaltet die GRÜNE JUGEND Leipzig im Rahmen der bundesweiten Kampagne „Wohn in dieser Welt, wie es dir gefällt!“
mehrere Aktionen zum Thema “Wohnen wir uns die Stadt zurück!”.

Dazu erklärt Holger Erthel, Ansprechpartner der GRÜNEN JUGEND Leipzig: “Wir brauchen eine Stadt, in der es nicht vom Geldbeutel abhängt, wo
wir wohnen können. Gerade für junge Menschen wird der Wohnraum in Leipzig unbezahlbar und deshalb fordern wir die Stadtverwaltung auf,
endlich dagegen vorzugehen. Alle haben ein Recht auf eine lebenswerte Stadt!“

Auf dem Marktplatz, im Leipziger Osten sowie auf dem Brückenfest machen Aktivist*innen auf die aktuelle Misslage auf dem Wohnungsmarkt
aufmerksam. Mit den Aktionen fordert die GRÜNE JUGEND mehr bezahlbaren und sozialen Wohnraum und ein Ende der Privatisierung. Die GRÜNE
JUGEND fordert mehr sozialen Wohnraum und weniger Luxuswohnungen in Leipzig. In Leipzig sind die Mietpreise in den letzten zehn Jahren um
ca. 38% gestiegen. Neben sozialem Wohnungsbau fordert die GRÜNE JUGEND ein breites Spektrum an Mechanismen anzuwenden. Milieuschutz
und Konzeptvergabe sind nur einige davon.

Erthel fügt hinzu: „Es braucht Investitionen in unsere Zukunft. Aktuell fehlen in Leipzig über 40.000 bezahlbare Wohnungen. Die Stadt muss nun
endlich Geld in die Hand nehmen und in den sozialen Wohnungsbau stecken. Schließlich ist ein gutes gemeinsames Zusammenleben in der Stadt
unbezahlbar!“

Ansprechperson für Nachfragen und weitere Informationen:
Holger Erthel, Ansprechpartner der GRÜNEN JUGEND Leipzig, Mail: leipzig@gj-sachsen.de