Einen RIESEN Dank an alle antifaschistischen Menschen, die sich mit uns in Chemnitz für eine weltoffene und bunte Gesellschaft aussprachen und sich dem Hass entgegen gestellt haben!
Kämpft weiter solidarisch und entschlossen mit uns für ein anderes Sachsen.

Tausende Neonazis, Rechtsextreme und Hooligans haben sich gestern voller Gewalt versammelt. Sie propagierten unverhohlen Rechtsextremismus, hetzten, zeigten Hitlergrüße, griffen Nicht-weiße, Journalist*innen und Gegendemonstrant*innen an, vermummten sich, warfen Böller und Flaschen. Alles unter den Augen der Polizei, die mit ihren Kräften offensichtlich den Rechtsextremen unterlegen war und sie gewähren ließ. Der Verlauf war absehbar, aber die Landesregierung betreibt seit Jahren keine aktive Bekämpfung solcher rechten Strukturen. Sie hat allein um ihr negatives Image Angst.

Wir erwarten von allen demokratischen Kräften ein sofortiges Handeln. Die Geschehnisse in Chemnitz sind unter anderem eine Folge der jahrelangen Verharmlosung rechter Hetze und der Hass streuenden Bewegungen. Wir fordern das sofortige, aktive und konsequente Bekämpfen jeder rechten, undemokratischen und menschenverachteten Strömung.